Draussen zuhause

Professoren an der ZHAW sind Freidenker, im wörtlichen Sinne. Die Hochschulleitung scheint grosszügig zu sein und gestattet ihren Aushängeschildern genügend Auslauf, so dass Dozentinnen und Dozenten zu jeder Tages- und Nachtzeit draussen auf dem Gelände anzutreffen sind. Wer also eine Frage hat, soll entweder Raucher werden/bleiben oder seine Jogging-Routine gleich vor die Hochschule verlegen. Ein, zwei Runden um den Block und du triffst die betreffende Person garantiert.
Nino Forrer

Spiel Quizduell – aber anders

Kärtchen schreiben war gestern, heute gibt es Card2Brain. Ein simples App, das dir jede Menge Zeit erspart, weil bestimmt der eine oder andere Studi vor dir genau die Kärtchen verfasst hat, die du jetzt brauchst. Während alle andern denken, dass du dir die Zeit statt mit lernen mit dem Smartphone vertreibst, der irrt.  Du kannst dir ja einreden, dass du Quizduell spielst – einfach mit dir selber und mit den Inhalten, die du eigentlich lernen solltest. Macht bestimmt ganz viel Spass.
Lena Schwarz

Frag die alten Hasen

Finde heraus, welcher Stoff relevant ist und welcher nicht. Das erspart dir einige Mühe und Nerven, und gibt dir das Durchhaltevermögen, das Studium bis zum Schluss durchzuziehen. Welche Pflichtliteratur musst du lesen? Welche kann weg? Am besten holst du dir Rat von Studierenden oberer Jahrgänge ein. Frag sie aus. Frag nach, welche Dozenten wie testen. Organisiere dir alte Prüfungen und merke dir den Aufbau jener.
Lisa Aeschlimann

Nutze die Schwarmintelligenz

Tausche dich aus, bilde Gruppen. Diskutiere mit deinen Mitstudenten über den Prüfungsstoff. Einerseits werden dir Sachen klarer erscheinen, du kannst sie dir besser behalten und du merkst, wo du im Vergleich zu deinen Mitstudenten stehst. Lass dich von ihnen aber auch nicht verwirren oder nervös machen – hol dir im Zweifelsfall eine weitere und seriöse Meinung ein.
Lisa Aeschlimann